Über Bosnien und Herzegowina
Praktische Informationen
Touristische Attraktionen
FAQ's
Publikationen
Die Mappe "Das Herz des südöstlichen Europas"



Der mobile Reiseführer und City Cards

Touristische Informationen
Bleiben Sie per BH Telecom in Verbindung: Tourist Prepaid Packages
Frend für Touristen: preiswertes Telefonieren und unbegrenztes mobiles Internet im Urlaub
Mailing list
Suche nach
Unterkunft
Sportklubs
Reiseagenturen

aus




Das Gebiet von Bijambare umfasst 370 ha und wurde vor Kurzem zum Schutzgebiet der 5. Kategorie („die geschützte Landschaft“) erklärt. Traditionell gilt dieses Gebiet als sehr wertvoll wegen der schönen und prachtvollen Natur.

vergrößern Sie
Das Schutzgebiet Bijambare befindet sich an den nordöstlichen Bergabhängen von Kanton Sarajevo, in der Nähe der Hochebene Nišiæi. Bijambare ist gut zugänglich, weil es sich nah an der Hauptverkehrsstraße Sarajevo – Tuzla befindet, was es für Touristen noch attraktiver macht.


vergrößern Sie
Auf einer durchschnittlichen Höhe von 950 m über NN befindet sich der dichte immergrüne Wald mit verschiedenen Kieferarten. Da gibt es auch wundervolle Bergweiden, durch die zwei Bäche fließen und dabei zwei kleine Seen gestalten, die in die steinerne, karstige Kalkerde versickern.


Da sich Bijambare in einer Karstregion befindet, gibt es viele Karsterscheinungen so wie: Karstbergklüfte, Dolinen und 6 bekante Höhlen. Wegen all dem ist dieses Schutzgebiet anziehend für diejenigen, die in der Natur spazieren gehen, Rad fahren, reiten, wandern, fischen, Ski fahren, Kräuter sammeln oder sich mit der Höhlenforschung befassen wollen.

Die größte Attraktion von dieser Gegend sind 6 Höhlen. Die größte Höhle heißt die Haupthöhle von Bijambare oder die mittlere Höhle von Bijambare oder einfach Bijambare.

Die Haupthöhle ist ziemlich groß, mit einer Länge von 60 m, vier großen Gängen, deren Durchschnitt bis zu 60 m und Höhe über 30 m beträgt. Den letzten Gang nennt man auch „Konzerthalle“ wegen seiner eindrucksvollen Höhe.

Die Höhle ist reichlich mit Tropfstein, Stalagmiten, Faltenwürfen, Tuffstein und Säulen beschmückt. Momentan lebt dort eine Kolonie der Fledermäuse und Grillen, aber man kann auch andere Tierarten vorfinden.

Nach den kurzen Untersuchungen im Jahre 1967 fand man das Werkzeug zur Steinbearbeitung, sowie die Überreste der Höhlentiere.

Die Stadtnähe, die touristische Tradition und Naturschönheit machen diese Gegend besonders interessant für Besucher.




Sarajevo
Bjelašnica und
Igman
Lukomir/Umoljani
Jahorina
Ilidža
Der Nationalpark
Sutjeska
Der Fluss Tara
Der oberen Drina – Tal
Kreševo
Fojnica
Kraljeva Sutjeska
Visoko
Vareš
Die Rakitnica-Schlucht
Bijambare
Olovo
Touristische Attraktionen