Über Bosnien und Herzegowina
Praktische Informationen
Touristische Attraktionen
FAQ's
Publikationen
Die Mappe "Das Herz des südöstlichen Europas"



Der mobile Reiseführer und City Cards

Touristische Informationen
Bleiben Sie per BH Telecom in Verbindung: Tourist Prepaid Packages
Frend für Touristen: preiswertes Telefonieren und unbegrenztes mobiles Internet im Urlaub
Mailing list
Suche nach
Unterkunft
Sportklubs
Reiseagenturen

aus


In seinem bekannten Werk Die Brücke über die Drina : eine Chronik aus Višegrad erinnert sich Ivo Andriæ an die Geschichte der ersten und an die Geschichte dieser Brücke:

„Zitat“









„Und solange die Erde noch so war, wie sie aus den Händen Gottes hervorgegangen war, feucht und weich wie ein ungebranntes Gefäß, da schlich er sich heran und zerkratzte mit seinen Nägeln das Gesicht von Gottes Erde, so stark und so tief er konnte. So sind, wie Geschichte weiß, die tiefen Flüsse und Abgründe entstanden, die eine Gegend von der anderen abschnitten und die Menschen voneinander trennten und sie hinderten, auf die Erde zu reisen, die ihnen Gott als Garten zu ihrer Ernährung und Erhaltung gegeben hat. Allah tat es leid, als er sah, was diese Verfluchte hatte, aber da er nicht von neuem an die Arbeit gehen konnte, die der Teufel mit seiner Hand verunreinigt hatte, sandte er seine Engel aus, dass sie den Menschen hülfen und es ihnen leichter machten. Als die Engel sahen, dass die armen Menschen diese Abgründe und Tiefen nicht überschreiten und ihren Geschäften nachgehen konnten, sondern sich quälten und vergeblich von einem Ufer zu anderen schauten und riefen, da breiteten sie an diesen Stellen ihre Flügel aus, und die Leute begannen über diese Flügel zu gehen. So lernten die Menschen von den Engeln Gottes, wie man Brücken baut. Nun, daher gilt, nach einem Brunnen, als das zweitgrößte Werk, eine Brücke zu bauen, und als die größte Sünde, Hand an sie zu legen, denn jede Brücke, vom Steg über einen Gebirgsbach bis zu diesem Bauwerk Mehmedpašas, hat ihren Engel, der sie schützt und hält, solange es ihr von Gott beschieden ist zu stehen.“

Aus: Die Brücke über Drina : eine Chronik aus Višegrad, Ivo Andriæ

Für dieses Buch gewann Ivo Anriæ den Literaturnobelpreis im Jahr 1961. Diese berühmte Brücke, die noch immer ihren mittelalterlichen osmanischen Charakter bewahrt, ist sicherlich einer der größten Kulturdenkmäler des Oberen Drina Region.
 
Die Arslanagiæa Brücke
Die Brücke über Drina
Die Römische
Brücke
Die Ziegenbrücke
Die (Neue) Alte Brücke
Das herzförmige
Land
Was kann man
tun?
Wohin kann man
gehen?