Über Bosnien und Herzegowina
Praktische Informationen
Touristische Attraktionen
FAQ's
Publikationen
Die Mappe "Das Herz des südöstlichen Europas"



Der mobile Reiseführer und City Cards

Touristische Informationen
Bleiben Sie per BH Telecom in Verbindung: Tourist Prepaid Packages
Frend für Touristen: preiswertes Telefonieren und unbegrenztes mobiles Internet im Urlaub
Mailing list
Suche nach
Unterkunft
Sportklubs
Reiseagenturen

aus

Doboj ist eine wichtige Stadt an den Flüssen Usora und Bosna. Das ist auch eine der bosnischen Städte, wo Sie in der unmittelbaren Nähe die Moschee, katholische Kirche, orthodoxe Kirche und Synagoge finden können. Das jüdische Kulturzentrum von Doboj, das im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, wurde vor Kurzem erneuert.



Obwohl es hier archäologische Fundorte aus der Steinzeit gibt, stammen die ersten schriftlichen Urkunden aus dem 1. Jahrhundert, als die Römer dieses Gebiet eroberten und den Turm Kastrum und die kleine Siedlung Kanube gebaut haben. Kastrum ist jetzt der Hauptturm im Stadtzentrum, den zuerst die bosnischen Machthaber und später die Türken, nach ihrem Ankommen in Doboj im 16. Jahrhundert, umgebaut und verstärkt haben. Ein großer Teil des Turmes blieb unberührt, und die großartige Aussicht von der Bergspitze ist des mühsamen Bergsteigens wert.

Der Berg Ozren, der sich in der Nähe von Doboj befindet, ist schöner als die Stadt selbst. Da befinden sich einige Kloster aus dem 13. Jahrhundert (das interessanteste von allen ist das Kloster des hl. Nikolaus in der Nähe des Dorfes Petrovo). Der kleine natürliche und sehr klare Orlovo See eignet sich sehr gut zur Erholung. Wenn Sie schwimmen und gut essen wollen, dann sollten Sie zum Goransko See, der nur etwa 5 km vom Stadtzentrum entfernt ist. Früher wimmelte es von Menschen dort, aber seit einer Weile ist es ruhiger, seitdem Džungla (Adresse: Nikole Pašiæa bb; Tel.: + 387 53 203 550; Webseite: www.dzungla.net), das technisch raffinierteste Schwimmbadkomplex auf dem ganzen Balkan, geöffnet wurde. Doboj war die wichtigste Bahnstreckenkreuzung in ehemaligem Jugoslawien. Immer noch ist es möglich von hier aus mit der Bahn nach Zagreb, Ljubljana, Belgrad, Budapest und Sarajevo zu reisen. Das ist auch die Stadt, durch die Sie reisen müssen, falls Sie aus Sarajevo in die Ortschaften im Nordosten reisen.





Finden Sie auf der
Mappe
Touristische
Informationen
Wo kann man übernachten
Touren, Aktivitäten
und andere
Services
Jajce
Banja Luka
Doboj
Bihać
Die Gegend um den Fluss Pliva
Vogelreservat Bardača
Der Fluss Una
Drvar
Cazin
Bosanska Krupa
Velika Kladuša
Prijedor/Kozara
Nationalpark
Sanski Most
Der Fluss Vrbas
Das herzförmige
Land
Was kann man
tun?
Wohin kann man
gehen?