Über Bosnien und Herzegowina
Praktische Informationen
Touristische Attraktionen
FAQ's
Publikationen
Die Mappe "Das Herz des südöstlichen Europas"



Der mobile Reiseführer und City Cards

Touristische Informationen
Bleiben Sie per BH Telecom in Verbindung: Tourist Prepaid Packages
Frend für Touristen: preiswertes Telefonieren und unbegrenztes mobiles Internet im Urlaub
Mailing list
Suche nach
Unterkunft
Sportklubs
Reiseagenturen

aus


Vor dem Krieg richtete sich in Bosnien und Herzegowina die Produktion hauptsächlich auf die Herstellung der Rohprodukte (Holz, Bodenerzeugnisse, Eisen) und Halbprodukte (Teile für Autos, Schuhwerk und Möbel) aus.



Die restlichen jugoslawischen Republiken kauften diese Produkte und machten von ihnen Endprodukte, aber wegen des Krieges mussten die Käufer anderen Lieferanten finden. Schon seit dem Moment als im Jahre 1995 das Daytoner Friedensabkommen unterzeichnet wurde, befindet sich Bosnien und Herzegowina in einem langen, langsamen und schmerzhaften Prozess des wirtschaftlichen Wiederaufbaus. Der Reformprozess ist aus verschiedenen Gründen langsam. Es gibt kein bewährtes Rezept für die wirtschaftliche Revitalisation des Landes, das den Weltmarkt als zentralisierte Einheit verließ, und jetzt als reintegriertes und durch Krieg verwüstetes Land versucht, auf den freien konkurrenten Weltmarkt zurückzukehren.

Trotzdem kann man nicht alles so schwarz sehen: Die Währung ist stabil, die Inflation niedrig, das Land ist nicht überschuldet, und der Großteil der Infrastruktur wurde wiedererbaut. Bosnien und Herzegowina ist auf dem Weg Mitglied der Europäischen Union zu werden. Das Land ist jetzt auf den Administrationsabbau, die Privatisierung des öffentlichen Sektors und das Anziehen der ausländischen Investoren fokussiert. Die Strategie des wirtschaftlichen Fortschritts basiert auf der Entwicklung der Holzbearbeitungsindustrie, Landwirtschaft, Tourismus, Bergbau, Metallbearbeitungsindustrie sowie der Textilindustrie. Der größte Reichtum von Bosnien und Herzegowina sind dichte Wälder und kristallklare Bergflüsse. Unser Ziel ist die Reichhaltigkeit der Natur zu erhalten und eine Alternative in der Form der selbsterhaltenden Entwicklung durch Ökotourismus und besonders durch organische Landwirtschaft in kleinen Betrieben zu geben.










Die Geographie
Das Klima
Die Sprache
Die Bevölkerung
Die Religion
Die Wirtschaft
Die Kultur
Das herzförmige
Land
Was kann man
tun?
Wohin kann man
gehen?