Über Bosnien und Herzegowina
Praktische Informationen
Touristische Attraktionen
FAQ's
Publikationen
Die Mappe "Das Herz des südöstlichen Europas"



Der mobile Reiseführer und City Cards

Touristische Informationen
Mailing list
Suche nach
Unterkunft
Sportklubs
Reiseagenturen

aus



1. Mit welcher Währung zahlt man in Bosnien und Herzegowina?
Die offizielle Währung von Bosnien und Herzegowina ist die konvertible Mark (KM). Die offizielle Kurzbezeichnung ist BAM. Die Währung ist an Euro gebunden. Viele privaten Unternehmen, so wie Hotels, Restaurants und Geschäfte nehmen auch Euro an, aber bitte erkundigen Sie sich zuerst, ob Sie in Euro zahlen können, damit Sie unangenehme Überrraschungen vermeiden. Manchmal kann man auch in anderen Währungen zahlen. Ihnen wird das Kleingeld natürlich in KM ausgezahlt. Sie müssen nicht das Kleingeld in anderer Währung annehmen. In allen größeren Städten in Bosnien und Herzegowina gibt es Geldautomaten.

2. Meine Kfz-Haftpflichtversicherung gilt in Bosnien und Herzegowina nicht, kann ich mir eine Versicherung für meinen Wagen auf der Grenze besorgen?
Viele europäischen Kfz-Haftpflichtversicherungen gelten jetzt auch in Bosnien und Herzegowina. Trotzdem sollte man vor einer Reise sicher stellen, ob es auch mit Ihrer Versicherung der Fall ist. Falls Ihre Reiseversicherung in Bosnien und Herzegowina nicht gilt, können Sie sich eine auf allen wichtigeren Grenzübergängen nach BuH besorgen.

3. Gibt es besondere Regeln in Bezug auf Fotografieren?
Wie in jedem anderen Land, so ist auch hier angebracht, dass Sie eine Person zuerst fragen, bevor Sie sie fotografieren. In den Kirchen und Moscheen zur Gebetzeit ist im Allgemeinen nicht erwünscht Fotos aufzunehmen. Manche Dorfbewohner werden nicht gerne fotografiert, deswegen fragen Sie zuerst.

4. Wie sollte man sich benehmen bezüglich der verschiedenen Religionsgruppen?
Die Säkularisation beeinflusste alle hier anwesenden Religionen. Es gibt Menschen, die sehr religiös sind, aber sie sind die sekularisierte Umgebung und Toleranz gewohnt, wie auch anderswo in Europa. Es ist daher sehr schwierig jemanden in der Hinsicht zu verletzen. Hier gibt es auch einige Gebräuche, die sich von Ihren Gewohnheiten unterscheiden könnten, z.B. : Hier ist Brauch, dass Sie, bevor Sie ein Haus betreten, Ihre Schuhe ausziehen. Es ist möglich, dass es aus religiösen Gründen so bestimmt ist, aber viel öfter ist es aus hygienischen Gründen. Sie werden im Großen und Ganzen einsehen, dass die meisten Menschen so wie Sie sind – Es gibt keinen Grund sich anderes zu verhalten im Umgang mit Christen, Juden und Muslimen in Bosnien und Herzegowina.

5. Ist es für Touristinnen nachts sicher?
BuH ist eines der sichersten Länder in Europa. Die Touristinnen, die alleine reisen, haben fast gar keine Schwierigkeiten. In der Nacht können Sie sicher in Ihr Hotel zurückkehren. Wie in jedem anderen Land auch, so sollte man auch hier die gewöhnlichen Sicherheitsvorkehrungen treffen und z.B. auf der Hut sein, was die zufällig angehaltene Taxis angeht. Nehmen Sie immer ein Taxi von dem Taxistand. Gewalttätigkeiten gegenüber Touristen gibt es fast überhaupt nicht.

6. Kann man Leitungswasser trinken?
BuH hat hochqualitatives Wasser. Das Leistungswasser ist trinkbar genauso wie das Wasser auf meisten Bergen, in Stadtbrunnen oder von den Brunnen längs der Wege.

7. Braucht man eine Impfung?
Zur Einreise nach Bosnien und Herzegowina ist keine Impfung notwendig.

8. Was ist mit den Visen?
Die Staatsbürger von EU, USA und Kanada haben kein Visum zur Einreise nach Bosnien und Herzegowina nötig. Für nähere Auskünfte schauen Sie bitte in die Visum-Abteilung auf dieser Web-Seite oder www.mfa.gov.ba.