Über Bosnien und Herzegowina
Praktische Informationen
Touristische Attraktionen
FAQ's
Publikationen
Die Mappe "Das Herz des südöstlichen Europas"



Der mobile Reiseführer und City Cards

Touristische Informationen
Bleiben Sie per BH Telecom in Verbindung: Tourist Prepaid Packages
Frend für Touristen: preiswertes Telefonieren und unbegrenztes mobiles Internet im Urlaub
Mailing list
Suche nach
Unterkunft
Sportklubs
Reiseagenturen

aus

Die Möglichkeit eine der typischen Reisekrankheiten hier zu bekommen, ist sehr klein, da die Wasserqualität im ganzen Bosnien und Herzegowina ausgezeichnet ist, und die Nahrungshygiene eine befriedigende Qualitätsstufe hat.


Für die Einreise nach Bosnien und Herzegowina ist keine Impfung notwendig. In den größeren Städten gibt es zahlreiche Apotheken und zumindest eine, die 24 Stunden lang offen hat. Die Apotheken sind normalerweise mit oft verschriebenen Medikamenten versorgt. In den Dörfern und kleineren Ortschaften werden Sie keine Apotheke finden können, und wenn doch, dann ist es fragwürdig, ob sie das, was Sie suchen, auch hat. Die Anzahl der Gesundheitsanstalten und Krankenhäuser, sowie der ausgezeichneten medizinischen Fachkräfte, ist in den meisten Städten von Bosnien und Herzegowina ziemlich groß. Es ist empfehlenswert, dass Sie sich, wenn Sie ärztliche Hilfe brauchen, an Ihre Botschaft wenden, weil sie eine Liste der empfohlenen Ärzte hat.

SICHERHEIT

Fährst du nach Bosnien und Herzegowina?! Bist du sicher? Warum machst du das? Ist es dort sicher? Ist es wahr, dass es dort Minen gibt? Sie können nicht nach Bosnien und Herzegowina kommen, ohne ein solches Gespräch geführt zu haben. Wenn wir das Thema Minen beiseitelassen, ist Bosnien und Herzegowina eines der sichersten Länder Europas. Es gibt fast keine Waffenkriminalität und der Spaziergang durch die Straßen irgendeiner bosnisch-herzegowinischen Stadt zu beliebiger Tages-und Nachtzeit ist relativ sicher.

Minengefahr

Frage der Minengefahr ist eine verständliche Frage: In Bosnien und Herzegowina gibt es Minen und durch den langsamen Prozess der Minenräumung wird es sie in nächsten Jahrzehnten geben. Aber das heißt lange noch nicht, dass eine Einreise nach Bosnien und Herzegowina nicht sicher ist. Bis jetzt war kein einziger Tourist in irgendeinen Minenunfall verwickelt.

Wenn man folgende Regeln beachtet, besteht keine Minengefahr:

› Dicht besiedelte Gegenden, Nationalparks und Schutzgebiete wurden von Minen geräumt und sind daher zum Besuch sicher.
› Bleiben Sie von den markierten Stellen fern. Wo immer Sie eine Stelle sehen, die mit einem roten oder gelben Band markiert ist, gehen Sie einfach nicht hin.
› Wenn Sie sich in der Natur aufhalten, bleiben Sie fern von den Gebieten, von denen man klar sieht, dass sie nicht oft besucht werden. Achten Sie darauf, ob das Gras gemäht wurde, gibt es Reifenspuren, gibt es Anzeichen, dass die Menschen da oft gehen, gibt es Müll – all das sind Zeichen eines sicheren Gebietes. Es ist klar, dass alle Orte, wo Menschen gehen, laufen, grillen usw. sichere Orte sind. Im Gegensatz dazu können die verlassenen Dörfer, egal wie sie Ihnen zur Forschung interessant erscheinen mögen, eine echte Gefahr darstellen.
› Die gefährlichsten Gebiete sind die einstigen Abgrenzungslinien. Viele der Berggebiete und manche Dorfgebiete sind noch immer vermint. Als Tourist und Reisender/e, der/die natürlich das Gelände und deswegen auch die Lokalitäten der ehemaligen Abgrenzungslinien nicht kennt, sollten Sie einen Führer oder einen der Einheimischen, der sich in der Gegend gut auskennt, mit sich haben. Die Bergsteigervereine und Öko-Tourismus Organisationen sind die beste Wahl für Ihr Bergabenteuer. Viele Gebiete in Bosnien und Herzegowina sind zum Wandern, Spazieren, Ausflug und Forschung sicher, nur es ist nicht weise, wenn Sie das allein tun.

Für mehr Informationen über Minen wenden Sie sich bitte an Mine Action Centre ( MAC; Zmaja od Bosne 8, Sarajevo) oder besuchen Sie ihre Webseite: www.bhmac.org







Wann ist BuH zu besuchen
Die Einreise und
das Visum für BuH
Die Liste der ausländischen Botschaften

Wichtige Telefonnummern

Die Gesundheit & Sicherheit
Die Währung
Das Budget
Besichtigung
Essen und Trinken
Die Kommunikation
Die Freundschaft
mit den Einheimischen
Das herzförmige
Land
Was kann man
tun?
Wohin kann man
gehen?