Über Bosnien und Herzegowina
Praktische Informationen
Touristische Attraktionen
FAQ's
Publikationen
Die Mappe "Das Herz des südöstlichen Europas"



Der mobile Reiseführer und City Cards

Touristische Informationen
Bleiben Sie per BH Telecom in Verbindung: Tourist Prepaid Packages
Frend für Touristen: preiswertes Telefonieren und unbegrenztes mobiles Internet im Urlaub
Mailing list
Suche nach
Unterkunft
Sportklubs
Reiseagenturen

aus


Bitte hier klicken, um die Regionalmappe zu
sehen




Obwohl es eine große Ähnlichkeit in Sprache, Volk, Kultur und Identität gibt, hatte Herzegowina bedeutsam andere Geschichte als Bosnien. Herzegowina war vor 12,000 Jahren besiedelt und jede Zivilisation hinterließ Spuren in ihrem reichen Kulturerbe.


Dieses reiche Kulturerbe zusammen mit den eindrucksvollen Naturschönheiten macht dieses Gebiet zu dem verschiedenartigsten und attraktivsten Tourismus-Gebiet in Bosnien und Herzegowina. Viele sehen Herzegowina als unfruchtbare Mond-Landschaft. Manche Teile von Herzegowina sind in der Tat so, aber Herzegowina verfügt über einige der frischesten Quellen, kristallklare Flüsse und endemische Pflanzen- und Tierarten. Auf den Gebieten um Jablanica, Konjic und Prozor befinden sich dichte grüne Wälder und schöne unberührte Seen. In West-Herzegowina bildet der Fluss Trebižat einen wunderschönen grünen Gürtel längs seiner Ufern, genauso wie der Fluss Bregava im Südosten. Das warme mediterrane Klima herrscht im großen Teil von Herzegowina, ein anderes Biosystem als das in Zentral- und Nordbosnien gebend.

Feigen, Granatäpfel, Weintrauben, Mandarinen und Hagebutten: All das gedeiht in dieser sonnigen Gegend. Viele der besten Weine Süd-Europas werden in den kleinen Weingärten von West-und Süd-Herzegowina hergestellt (www.vinskacesta.ba). Hier befinden sich eindrucksvolle Denkmäler, sowie die wunderschöne Natur, aber für viele stellen die einfachen, schönen umherliegenden Dörfer und ihre Bewohner, die das wertvolle Land bearbeiten, die wahre Attraktion von Herzegowina dar. Egal was Sie machen oder wohin Sie gehen werden, Herzegowina wird sicher einen lang anhaltenden und starken Eindruck auf Sie machen.


FLUSS NERETVA

Seit Urzeiten ermöglichte Neretva Wohlstand und Wachstum der Menschengemeinschaft und über Herzogowina sprechen und Neretva nicht erwähnen, wäre genauso wie über Ägypten schreiben und Nil nicht erwähnen. Dieser türkisgrüne Schatz bildete fruchtbare Felder von Glavatièevo bis Doljani, wo der größte Teil der Tier- und Pflanzenwelt seinen Lebensraum findet. Der Fluss Neretva guillt im Gebiet Borèa auf dem Berg Zelengora und fließt, wie alle Flüsse in Bosnien, in Richtung Norden, oder genauer gesagt in diesem Fall, in Richtung Nordwesten.

Im Oberlauf findet der Fluss seinen Weg zwischen den Bergmassiven von Visoèica und Bjelašnica im Norden und den Bergmassiven von Crvanj und Prenj im Süden. Er fließt durch viele Schluchten und eine kleine Anzahl der fruchtbaren Täler. Im Unterschied zu anderen Flüssen in Bosnien, gelingt es Neretva nicht, nach Norden weiter vorzudringen, er fließt nördlich von dem Gebiergsmassiv Prenj und biegt nach Süden, unweit von dem Ort wo er mit Rama zusammenfließt, ein.. Von da an, findet er seinen Weg durch die Schluchten von Bergen Èvrsnica und Prenj bis zu dem Mostars Tal, wo er die Eigenschaften des schnellen Gebirgsflusses verliert. Dann schlängelt Neretva langsam zum Èapljina und weiter bis zum Delta, das sich zwischen den kroatischen Städten Metkoviæi und Ploèe befindet, wo es ins kristallklare Adriatische Meer einfließt.






Mostar
Meðugorje
Neum
Die Gegend von
Berg Velež
Poèitelj
Blagaj - Buna-Quelle
Stolac
Trebinje
Konjic und Boraèko See
Die Gegend von Jablanièko See
Prozor - Rama
Naturpark Blidinje
Kupres
Livno
Vjetrenica
Vogelreservat
Hutovo Blato
Ljubuški
Èapljina
Die Rakitnica-Schlucht
Das herzförmige
Land
Was kann man
tun?
Wohin kann man
gehen?