Über Bosnien und Herzegowina
Praktische Informationen
Touristische Attraktionen
FAQ's
Publikationen
Die Mappe "Das Herz des südöstlichen Europas"



Der mobile Reiseführer und City Cards

Touristische Informationen
Bleiben Sie per BH Telecom in Verbindung: Tourist Prepaid Packages
Frend für Touristen: preiswertes Telefonieren und unbegrenztes mobiles Internet im Urlaub
Mailing list
Suche nach
Unterkunft
Sportklubs
Reiseagenturen

aus

Tuzla liegt an südöstlichen Bergabhängen von Majevica auf 239 m ü. d. M. und nimmt zentrale Stellung im nordöstlichen Bosnien mit einer Fläche von ca. 15 km² ein.




Die Stadt hat etwa 100.000 Einwohner und mit der weiteren Umgebung etwa 170,000. Tuzla ist das Wirtschafts-, Universitäts-, Kultur-, Gesundheits- und Tourismuszentrum vom nordöstlichen Bosnien.

Die Geschichte

Das Ansiedeln von Tuzla stand immer schon in enger Beziehung zu den Salzfundorten und Lagern. Die älteste Schrifturkunde, die von den uralten Griechen stammt, zeugt davon, dass noch die Griechen mit den reichen Salzlagern in diesem Gebiet bekannt waren. Tuzla erhielt den Namen viel später. Der heutige Stadtname stammt von dem türkischen Wort „tuz“, das Salz heißt. Die erste Urkunde aus der osmanischen Zeit, in der die Nutzung der Salzgruben von Tuzla erwähnt wird, stammt aus dem Jahr 1548.



Mit dem Ankommen der Osmanen im Jahre 1460  verfünffachte sich die Salzherstellung, und die Stadt gewann an der Bedeutung. Nach den großen Wirtschaftsreformen im 17. Jahrhundert, begann man den freien Handel, in der Stadt zu betreiben. Mit der Entwicklung der neuen Handwerke wurde Tuzla zum administrativen Sitz des Zvorniks Sandschaks und das wichtigste Kommunikations-, Militär-, Handels- und Kulturzentrum vom nordöstlichen Bosnien. Gegen Ende der osmanischen Regierungszeit hatte Tuzla ungefähr 5000 Einwohner und wurde dadurch zu einer der größten Städte in Bosnien und Herzegowina.



Viele Gebäude in Tuzla stammen schon aus der türkischen Regierungszeit. Turalibegova džamija (die Turalibeis Moschee) wurde im 16. Jahrhundert erbaut und ist bis heute erhalten geblieben. Die österreichisch-ungarische Monarchie führte die modernen Methoden in der Salz- und Kohlenutzung, und die Stadt Tuzla spielte eine wichtige Rolle in der kaiserlich-königlichen Wirtschaft. Diese wichtige Wirtschaftsrolle übertrug sich auch in die Zeit des Jugoslawiens.








Finden Sie auf der
Mappe
Die Anreise
Was kann man unternehmen und besichtigen
Touristische
Informationen
Wo kann man übernachten
Touren, Aktivitäten
und andere
Services
Tuzla
Bijeljina
Srebrenica
Srebrenik
Gradačac
Gračanica
Kladanj
Zvornik
Das östliche
Posavina
Šekoviæi
Vlasenica
Das herzförmige
Land
Was kann man
tun?
Wohin kann man
gehen?